• Land:

    Flag ENG England

  • Stadt:

    Birmingham

  • Stadion:

    Villa Park

  • Kapazität:

    42682

Aston Villa spielplan - live-stream & im TV

Unten finden Sie eine Liste der Live-Streams des Aston Villa. Unser Ziel ist es, legale Streaming-Quellen zu fördern. Wie kann man Aston Villa im Fernsehen sehen? Bei uns ist das einfach

Tabelle

Flag ENG

Premier League

Pos Team G U N S Pkt
1 Chelsea 6 1 1 8 19
2 Liverpool 5 3 0 8 18
3 Man City 5 2 1 8 17
4 Brighton 4 3 1 8 15
5 Tottenham 5 0 3 8 15
6 Man Utd 4 2 2 8 14
7 West Ham 4 2 2 8 14
8 Everton 4 2 2 8 14
9 Brentford 3 3 2 8 12
10 Wolverhampton 4 0 4 8 12
11 Leicester 3 2 3 8 11
12 Aston Villa 3 1 4 8 10
13 Arsenal 3 1 3 7 10
14 Crystal Palace 1 4 2 7 7
15 Southampton 1 4 3 8 7
16 Watford 2 1 5 8 7
17 Leeds 1 3 4 8 6
18 Burnley 0 3 5 8 3
19 Newcastle 0 3 5 8 3
20 Norwich 0 2 6 8 2

News & Fußballinformationen

Moderne Fans sind sich vielleicht nicht ganz bewusst, was für ein historischer Gigant Aston Villa ist. Gegründet 1874 in Aston, einem Stadtteil von Birmingham, von vier Cricketspielern einer nahegelegenen Wesleyan-Kapelle, wurde der Verein schnell zu einer ernstzunehmenden Größe und dominierte die viktorianische Ära des englischen Fußballs. Bis zum Ende der Regentschaft von Königin Victoria gewann der Verein nicht weniger als fünf Meisterschaften und drei FA-Cups in kurzer Folge.

Das berühmte Villa-Park-Stadion des Teams kann einige Auszeichnungen für sich beanspruchen. Seit seiner Erbauung im Jahr 1876 wurden hier Spiele der Welt- und Europameisterschaft sowie mehr FA-Cup-Halbfinalspiele ausgetragen als in jedem anderen Stadion. Es ist zweifelsohne einer der geschichtsträchtigsten Fußballplätze des Landes und sogar der Welt, und sein berühmtes Holte End fungiert bis heute als zwölfter Mann für die Villans.
Der Spitzname "The Villans" stammt von der großen Villa, die einst auf dem Gelände stand. Sie war ein Wahrzeichen, das groß genug war, um dem Stadtteil seinen Namen zu geben. Der mittlerweile antiquierte Spitzname "The Lions" wurde vom Vereinswappen abgeleitet, das nach wie vor einen gelben Löwen auf himmelblauem Grund zeigt.
Aston Villa ist der fünftmeistausgezeichnete Verein in der Geschichte des englischen Fußballs, mit 19 großen nationalen Auszeichnungen, darunter sieben Meisterschaften. Aston Villa ist außerdem einer von nur fünf englischen Vereinen, die den UEFA-Europapokal/die Champions League gewonnen haben. 1982 holten sie die Trophäe unter der Leitung von Manager Tony Barton und Kapitän Dennis Mortimer.
In der Premier-League-Ära hatte der Klub zwar gemischtes Glück, kann aber immer noch stolz auf seinen Status als einer der Vereine sein, die die Liga 1992 gegründet haben. Außerdem waren sie, abgesehen von einer dreijährigen Pause zwischen 2016 und 2019, immer eine feste Größe in der Königsklasse. Das ist etwas, worauf die Villa-Fans nur zu gerne ihren erbitterten Lokalrivalen Birmingham City hinweisen.
In den Augen vieler war die konstanteste Periode in der jüngeren Vergangenheit unter der Führung von Martin O'Neill zwischen 2006 und 2010. Zusammen mit modernen Vereinsgrößen wie Gareth Barry, Olof Mellberg und dem einheimischen Gabriel Agbonlahor führte der Nordiraner das Team zu drei aufeinanderfolgenden sechsten Plätzen, eine deutliche Verbesserung gegenüber dem Mittelmaß, an das man sich in den vergangenen Spielzeiten gewöhnt hatte, und verpasste mehrmals knapp die Qualifikation für die UEFA Champions League.
Heute, unter der Leitung des aktuellen Managers Dean Smith und seines Assistenten John Terry, spielt die Mannschaft einen aufregenden Fußball, und nach dem 7:2-Sieg gegen Liverpool im Oktober ist es kein Wunder, dass Millionen von Zuschauern jede Woche live im Fernsehen und bei Streaming-Diensten dabei sind.

Aston Villa spielt derzeit